Kammermusikpartner, Liedbegleiter,
Solist und Dozent
Markus Schlemmer wurde in Hagen geboren, Klavierunterricht erhielt er dort bei Helena Riha und Fritz Emonts. Das Studium begann er bei Detlef Kraus und schloß es bei Karl-Heinz Kämmerling mit dem Konzertexamen ab. Meisterkurse bei Menahem Pressler, Mieczyslaw Horszowski und Dietrich Fischer-Dieskau vervollständigten seine Ausbildung.

Nach erfolgreicher Teilnahme am Deutschen Musikwettbewerb nahm er zweimal an der Bundesauswahl Konzerte junger Künstler teil, unter anderem als Liedbegleiter der Mezzosopranistin Michaela Schuster. Er war Stipendiat der Oscar und Vera Ritter-Stiftung sowie der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Mit dem Ensemble 13 führte er den Chiffrezyklus von Wolfgang Rihm (Chiffre I - VIII, Uraufführung der Chiffre VIII) auf: „Atmosphärisch das gelungenste Konzert der Wittener Tage für neue Musik“ (FAZ; weitere Aufführungen in Hamburg / Amsterdam / Brüssel / Paris).

Er war Dozent an der Universität der Künste in Berlin und wirkte als Gast bei verschiedenen Kammermusikformationen mit wie z.B. Linos Ensemble oder Scharoun Ensemble
(Berliner Festwochen).

In der Presse wurde der Pianist vor allem für seine Fähigkeiten als sensibler Kammermusiker und hervorragender Liedbegleiter gewürdigt: „Markus Schlemmer erwies sich als fabelhafter Pianist mit bemerkenswert sprechendem Spiel.“ (Bonner Generalanzeiger); „Schlemmer ist als Liedbegleiter eine Entdeckung. Fast wie die Jungausgabe eines Irvin Gage schlüsselt er musikalische Strukturen auf, konzentriert in den Nachspielen noch einmal die ganze Poesie eines Liedes“ (Hannoversche Allgemeine).

Als Klavierbegleiter war er tätig für die Kammeroper Schloß Rheinsberg, den Bundeswettbewerb Gesang, Berlin und für das Schleswig Holstein Musik Festival (Meisterkurs Kammersängerin Brigitte Fassbaender). Als Solist konzertierte Markus Schlemmer u. a. mit den Dirigenten Frank Beermann, Michael Halász, Toshiyuki Kamioka und Heinz Wallberg.

Markus Schlemmer konzertiert als Liedbegleiter mit Michaela Schuster (Mezzosopran) und Christian von Oldenburg (Bariton). Vielseitige kammermusikalische Programme gestaltet er unter anderem mit Ithay Khen (Violoncello), Ilan Schneider (Viola) und Boris Kucharsky (Violine). Regelmäßige künstlerische Projekte führen ihn zusammen mit verschiedenen Mitgliedern des Orchesters der Beethovenhalle Bonn und der Berliner Philharmoniker.

  
Konzert-Newsletter